Artikel lesen

Aktuelle Nachrichten Top News Veranstaltungen

Auftakt für die neuen Stipendiatinnen und Stipendiaten der Stiftung Bildung für Thüringen

Im 13. Durchgang des Stipendiatenprogramms werden dieses Jahr begabte Stipendiatinnen und Sti-pendiaten im naturwissenschaftlich-technischen Bereich aufgenommen.

„Das Stipendiatenprogramm fördert engagierte Jugendliche und gibt ihnen die Chance zur persönlichen Entfaltung. Wir wollen die verschiedenen Thüringer Hochschulen und MINT-Studiengänge sowie
Wissenschaftsinstitute bekannter machen und  berufliche Karrierewege in Thüringer Unternehmen aufzeigen“, so Anette Morhard, Vorstandsmitglied der Stiftung Bildung für Thüringen. Mit dem Ziel,
die Studienanfängerzahlen in diesen Fächern zu erhöhen und damit dem drohenden Fachkräftemangel entgegen zu wirken, wurden vorrangig Schülerinnen und Schüler mit sehr guten Noten in den MINT-
Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) ausgewählt.

In einem zweijährigen Förderprogramm werden die Jugendlichen interessante Angebote wie Hochschul- und Betriebserkundungen, die Arbeit in Fachlaboren der Fachhochschulen sowie den Besuch
eines Forschungslabors des DLR (Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt) erleben. Das Planspiel POL&IS (Politik und internationale Sicherheit) gehört ebenso zum Programm wie eine Fahrt nach Berlin in den Deutschen Bundestag. Im zweiten Jahr erfolgt eine Kooperation mit ja.m – Jugend aktiv Mitteldeutschland – Verein zur Eliteförderung der Jugend e. V., der besonders auf die Persönlichkeits-entwicklung und die Karriereplanung in der individuellen Entfaltung Wert legt.

Angesichts der aktuellen Corona-Einschränkungen sollen verstärkt virtuelle Formate auf den Weg gebracht werden. Beispielsweise bieten virtuelle Betriebserkundungen oder andere interessante Online-Angebote Einblicke und Wege in die berufliche Zukunft.

Das entstandene Alumninetzwerk der Stiftung Bildung für Thüringen gibt den Jugendlichen die Möglichkeit, Kontakt zu jungen Studierenden und Auszubildenden herzustellen und authentische Informationen über unterschiedliche Ausbildungsberufe und Studiengänge zu erhalten.Wie können sich die Schülerinnen und Schüler bewerben? Voraussetzung für eine Teilnahme am Stipendiatenprogramm ist ein Notendurchschnitt von 1,8 in den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik). Interessierte Thüringer Schülerinnen und Schüler der 10. Klasse an Gymnasien oder Beruflichen Gymnasien sind jedes Jahr aufgerufen, ihre Bewerbungsunterlagen postalisch an die Stiftung Bildung für Thüringen zu senden.Weiter Informationen finden Sie hier!